Sport ist ein wichtiger Ausgleich gerade in so einer beengten Wohnsituation und bei wenig Beschäftigung.

Die Kinder sind hier schon eher gut versorgt durch Schule und Kita, aber altersgemäß natürlich sehr an Bewegung interessiert. Wir wollen vor allem für Jugendliche und Erwachsene Sportangebote möglich machen - vor Ort in der Unterkunft, aber auch in der Umgebung.

In der Lokstedter Höhe kommt hier die Herausforderung einer hohen Fluktuation hinzu, so das persönliche Mitgliedschaften in den meisten Fällen nicht besonders sinnvoll oder machbar sind. Sondern eher die Nutzung eines niedrigschwelligen, offenen Angebotes. Aber es gibt inzwischen auch Angebote und Kooperationen z.B. mit dem Turnverein Lokstedt.

Es werden auch vorhandene Angebote über den Kinder- und Jugendclub der Lenzsiedlung z.B. in Kooperation mit Grün-Weiss Eimsbüttel oder über First Contact e.V. (auch in Kooperation mit Grün-Weiss Eimsbüttel) genutzt werden.

Wir wollen das Angebot aber deutlich ausbauen und können hier auch noch gut Unterstützung von Ehrenamtlichen gebrauchen, die entweder Bewohner zu vorhanden Angeboten begleiten oder gar eine selbstorganisierte Gruppe anbieten - in Zusammenarbeit mit Sportvereinen.

Es ist uns daran gelegen, eben auch den Jugendlichen und Erwachsenen den Sport zu ermöglichen, zu dem sie dann auch mit der Zeit selbstständig gehen und Kinder mit ihren Eltern, die sie dann künftig selbständig dorthin begleiten.

Auch das Angebot vor Ort kann natürlich ausgebaut werden, wobei das von den räumlichen und zeitlichen Bedingungen nur begrenzt möglich ist.

Also meldet euch gern bei uns, wenn ihr in dem Bereich einsteigen oder etwas anbieten wollt.

Zuletzt aktualisiert: 30.05.2015

Unsere noch recht junge Fußballmannschaft vom Fußball am Mittwoch bei SC Teutonia nimmt daran teil.

Ort: Anlage des GW Eimsbüttel -  Julius-Vosseler-Straße 195, 22527 Hamburg

Zeit: Samstag 1. Juli. Treffen ab 12h, Anpfiff 13h

... sehr ausgewogen 7 Flüchtlinge, 7 Migranten, 5 Einheimische

Am Sonntag 26.02.2017 waren wir 4 Basketballer (Markus, Moe, Nader und Timo) direkt nach unserem Training beim LOTTO Hamburg Pokal und sahen ein in den ersten drei Vierteln sehr spannendes Herren-Finale. Im letzten Viertel konnte sich dann der Bramfelder SV deutlich durchsetzen.

Nach dem Kochprojekt in Eppendorf ging es direkt zum Sport am Samstag - mit einer Warte-Spielplatzrunde ;-)
 
Auch heute gab es wieder ein bunte Mischung verschiedener Übungen und Spiele. Neben regelmäßigen Teilnehmern waren heute auch ein paar neue Gesichter dabei und unsere jüngste Teilnehmerin war 1 1/2 Jahre.
Zum Aufwärmen gab es Kettenticken, das "über den Kasten klettern" - obwohl je höher desto anstrengender wurde regelrecht eingefordert, davor gab es noch Übungen mit Trampolin und Sprungbrett, dann gab es heute endlich mal wieder Tibetischen Völkerball mit einer sensationellen Runde und am Ende durften die Kinder noch ein bisschen mit dem Hulahoop-Reifen üben und zum Abschluss wie immer Stempel, diesmal mitgebrachte Urlaubsleckereien aus Frankreich und das Abschiedslied.
Besonders freuen wir uns, wenn trotz Transfers in teilweise deutlich weiter entlegene Ecken Hamburgs, sie weiterhin zu unseren Angeboten kommen.
 

Unterkategorien