31.10.2016
Es ist soweit, wir haben einen tollen Ort gefunden, um wieder ein Come Together zu veranstalten
 
 Stand: 02.02.2017
 
Wir freuen uns sehr auf die Kooperation mit dem Haus der Jugend Stellingen und die Räumlichkeiten vor Ort bieten wirklich tolle Möglichkeiten, so dass für jeden und jedes Alter etwas dabei ist.
 
Denn es soll ein Come Together für alle sein - Flüchtlinge aus unterschiedlichen Einrichtungen, MigrantInnen und Einheimische - und das eben auch gern mit der Familie, Kindern, Jugendlichen, Freunden und Bekannten.
 
1 x im Monat (an einem Montag) +++ ab September wöchentlich geplant +++
18:00 - 20:30 Uhr
Haus der Jugend Stellingen
Sportplatzring 71 (Bushaltestelle Volksparkstraße)
 
Termine
 
06.02.2017
06.03.2017
25./26.03.2017
Special
10.04.2017
08.05.2017
12.06.2017
 
 
 
 
Wir können den gesamten Jugendclub mit all seinen Möglichkeiten nutzen. Es gibt einige räume (größere, kleinere, Mädchenraum, ne Bühne, Beamer, es gibt sogar einen Kamin, Basketballkorb und Kletterwand) und eine kleine Küche / Bar. Es sind also tolle Möglichkeiten und für jede Altersgruppe etwas dabei und mit genügend Ehrenamtlichen können wir auch unterschiedliche Angebote machen (Kinderspielecke, Bastelecke, Jugendliche, Mädchen, Spiele spielen, Kickern, Billard, Deutsch, Beratungsgespräche uvm)
 
Wasser und Tee wird es geben. Ansonsten wollen wir eher kein Essen und schon gar kein Knabberzeug oder Süßkram verteilen - es sei denn wir kündigen es anders an, weil es thematisch passt.
 
Es geht vor allem um Kontakt und Begegnung von Flüchtingen aus unterschiedlichen Unterkünften (Kieler Straße und Vogt-Kölln-Straße um die Ecke, aber auch alle anderen), MigrantInnen und Einheimische, ein guter Einstieg für Interessierte oder wenn man einfach mal vorbeischauen will.
 
Und für uns ist es eine tolle Möglichkeit auch ein paar mehr immer mal wieder zu treffen und zu quatschen, sich auszutauschen, zu informieren, Patenschaften zu initieren und vieles mehr und ihr könnte eure Familie (auch Kinder, Jugendliche), Freunde, Bekannte gern mitbringen.
 
 Es gibt keine Altersbeschränkung, da wir alle erreichen wollen und dort auch die Möglichkeiten haben (auch für Familien) ... allerdings gilt eben eine Aufsichtspflicht der Eltern (wenn wir nicht spezielle Angebote machen).
 
 
Bitte tragt euch bei moreganize ein:
oder über Facebook
 
Gefördert von

Stiftungen für Hamburg – Fonds "Flüchtlinge & Ehrenamt"
Verwaltung, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit: BürgerStiftung Hamburg

Dafür bedanken wir uns sehr!